Klimaforschungswald


BFW -Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum fr Wald, Naturgefahren und Landschaft BMNT OMV
 

Pflanzenbeschaffung

Beim Kauf von Forstpflanzen soll unbedingt auf die Herkunftsempfehlung des BFW (www.herkunftsberatung.at) sowie auf die Eignung für die Höhenlage der Aufforstung geachtet werden. Die Qualität des Pflanzgutes bestimmt den Kulturerfolg! Bis zur Pflanzung müssen Forstpflanzen kühl und dunkel gelagert werden.

Beschaffung_Klimaforschungswald

Pflanzung

Ebenso entscheidend für den Erfolg ist der richtige Zeitpunkt und eine sorgfältige Pflanzung. Pflanzen können im Frühjahr bzw. Herbst gesetzt werden. Um das Risiko für Ausfälle und Deformationen der Wurzeln gering zu halten, wählt man im Idealfall die Lochpflanzung. Wichtig ist das Anpassen der Pflanzlöcher an das Pflanzensortiment, damit das Wurzelwerk eine natürliche Lage im Pflanzloch findet.

Pflanzloch_Klimaforschungswald

 

Schutz gegen Wildverbiss

Überhöhte Wildbestände gefährden die Verjüngung! Ein Wildschutzzaun ist, sofern die Gelände- und Flächenverhältnisse es zulassen, die wirtschaftlichste und auch wirkungsvollste Schutzmaßnahme.

Zaun_Klimaforschungswald

 


Unterstützt durch





 
 


 

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald,
Naturgefahren und Landschaft

Silvio Schüler: silvio.schueler@bfw.gv.at

OMV
Bernhard Heneis: bernhard.heneis@omv.com

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Georg Rappold: georg.rappold@bmlrt.gv.at


BFW © 2019-2020



Hinauf scrollen